Hans-Peter Kunisch liest "Todtnauberg"

Lesung
Die Geschichte von Paul Celan, Martin Heidegger und ihrer unmöglichen Begegnung

Ein langjähriger Antisemit und der einzige Holocaust-Überlebende seiner Familie: Drei Mal begegneten sich Paul Celan und Martin Heidegger, zu Spaziergängen, zum Kaffee, zu Gesprächen.

Was verband einen der wirkungsmächtigsten deutschen Philosophen und den bedeutendsten jüdischen Lyriker deutscher Sprache im 20. Jahrhundert, der dem ersten Treffen eines seiner bekanntesten Gedichte widmete: »Todtnauberg«?

Dieter Thoma, FAZ, April 2020
»Kenntnisreich verfasst und kunstvoll komponiert, gleicht diese Doppelbiographie einem Thriller, der Trauer trägt.«

 

Termine

Do 23.09.2021 | 20:00 Uhr
Eintritt: 
5 €, erm. 3€